email whatsapptwitter facebook

Demokratie und Grundrechte

Aufruf zum Widerstand gegen den Ausnahmezustand

Wir sind Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftskritischen Zusammenhängen, die es sich zur Aufgabe stellen, gemeinsam für eine demokratische, solidarische Zukunft in Freiheit und Gerechtigkeit zu kämpfen. Uns eint die Ablehnung der Maßnahmen, wie sie die Regierung im Kampf gegen das Corona-Virus ergriffen hat. Wir bewerten diese als gesundheitspolitisch inadäquat, wirtschaftspolitisch verheerend, sozialpolitisch spaltend und demokratiepolitisch gefährlich. Deshalb fordern wir die sofortige Beendigung der repressiven Politik wechselnder „weicher“ und „harter“ Lockdowns und das Ende jeglicher Form des Ausnahmezustandes. Darüber hinaus warnen wir vor einer EU-weit in Vorbereitung begriffenen Zwei-Klassen-Gesellschaft in Geimpfte und Nicht-Geimpfte, „Gesunde“ und „Infektiöse“ sowie dem damit verbundenen Überwachungsstaat.

Herstellung von Demokratie und Grundrechten bedeutet für uns:

  • Beendigung des Ausnahmezustandes
  • Rücknahme von Anti-Corona-Gesetzen und Verordnungen, die gesundheitspolitisch inadäquat, wirtschaftspolitisch verheerend, sozialpolitisch spaltend und demokratiepolitisch gefährlich sind
  • Keine Beschränkung demokratischer Grundrechte, Meinungs-, Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit unter dem Vorwand der „Volksgesundheit“
  • Umfassende Nutzen-Schaden-Analyse der Lockdown-Maßnahmen
  • Ermittlung der wirtschaftlichen Profiteure und der politisch Verantwortlichen des Corona-Geschehens
  • Einführung einer „Corona-Steuer“ für die Profiteure der Krise zwecks Entschädigung der von den Maßnahmen Betroffenen
  • Gemeinwohlorientierung und Ausbau des öffentlichen Gesundheitssystems sowie Rücknahme von Privatisierungen
  • Öffentliche Forschungseinrichtungen ohne Drittmittelfinanzierung durch private Konzerne
  • Durchsetzung einer demokratisch-gesellschaftlichen Kontrolle der neuen biotechnischen, medizinischen und digitalen Leitsektoren
  • Kein direkter oder indirekter Impfzwang für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • Recht auf analoges Leben ohne umfassende digitale Kontrolle (u.a. Bargelderhalt)
  • Förderung von Eigenverantwortung in einer solidarischen Gesellschaft

Unser Selbstverständnis inkludiert das unveräußerliche Grundrecht aller Menschen auf Gleichwertigkeit, keine Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Religion, Geschlecht, Hautfarbe oder sexueller Orientierung. Freiheit braucht Gerechtigkeit ebenso wie Gerechtigkeit nicht ohne Freiheit zu haben ist.

UnterzeichnerInnen:

Isabelle Aberham (Pharmazeutin)

Wolfram Aichinger (Kulturwissenschaftler, Romanist)

Brigitte Al Haj Ali-Kuehas

Christina Angerer (Psychotherapeutin)

Roswitha Antensteiner (Biologin)

Günter Arztmann (Karate-Europameister)

Daniela Auer

Anton Bacher (Lehrer)

Martina Bacher (Gesundheitswissenschaftlerin)

Erwin Bartsch

Christina Bauer (Lehrerin)

Claudia Behrens (Sozialberaterin)

Edith Binderhofer (Autorin, Kulturvermittlerin)

Brigitte Bindreiter (Übersetzerin, Dolmetscherin)

Martin Birkner (Verleger)

René Bohnstingl (Arbeiter)

Sanda Brix

Michaela Bruckner

Hannelore Brunner

Martin Brunner-Kühr (Lehrer, Musiker)

Michael Burndorfer

Irene Calo (Gärtnerin)

Rudolf Chelbea (Zahnarzt, Softwareunternehmer)

Alice Daus (Studentin)

Leopoldine Denk

Axel Dinse (Ernährungswissenschaftler)

Roland Düringer (Kabarettist)

Margit Ellinger

Sonja Elmenreich (Bankkauffrau, Heilpraktikerin)

Ulrike Eckhoff

Birgit Falkensteiner (Psychotherapeutin)

Barbara Fellner

Dagmar Fischer

Elisabeth Fischer

Maria Fischer-Zimmermann

Regina Fischleder

Irma Flucher (Fremdenführerin)

Thomas Foltas

Eva Foramitti (Philosophin)

Andrea Frei

Paul Christian Friedl (Augenarzt)

Eva Gadocha

Markus Gartner (Autor)

Martin Gasser

Heidi Gerner

Franz Gerner

Harald Gerner

Andrea Gerner

Annelies Glander (Linguistin, Soziologin)

Brigitte Glatz (Technische Angestellte)

Sandra Gleixner

Ines-Christine Göddertz (Heilpraktikerin)

Heinz Gohlke (Akademischer Maler)

Wolfgang Groller

Barbara Gross

Petra Grubhofer

Lukas Haas (Prozessmanager)

Karina Haase

Mathilde Halla (Konsulentin für Umweltfragen)

Franz Halmenschlager (Unternehmensberater)

Ernst Hammel (Physiker)

Christoph Hammer (Student)

Theresia Harner

Helmuth Hausberger

Claudia Heilig (Ärztin)

Gerhard Hinske (Facharzt für Frauenheilkunde)

Hannes Hofbauer (Publizist, Verleger)

Jakob Hofegger (Student)

Karin Hofinger

Philipp Hofstätter (Unternehmer)

Hanna Hohensinn

Silja Horak (Apothekerin)

Martin Hostniker

Grazyna Hötzinger (Bauingenieur i.R.)

Elfriede Maria Huber

Maria Huber-Wenig

Iris Jäger

Elisabeth Jenik (Allgemeinmedizinerin)

Tristan Jorde (Regisseur, Musiker)

Felicitas Kafka

Karin Kaiblinger (Humanbiologin)

Wolfgang Kainz (Kulturunternehmer)

Ikarus Kaiser (Musiker, Musikwissenschaftler)

Michael Karjalainen-Dräger

Ulrike Karr

Marianne Kerschbaumer

Ingrid Kiesel (Allgemeinmedizinierin, Psychotherapeutin)

Herta Kilches

Alina Kislich (Allgemeinmedizinerin)

Svetlana Kiyanenko

Andrea Kluckner

Hans Kohlmaier (Gewerkschafter)

Waltraud Kolbel

Arnold Koller

Simon Konttas (Autor)

Marianne Kotzbeck-Riva

Brigitte Kozissnik

Nadia Kovac (Aktivistin)

Stefan Kraft (Verleger)

Christa Kretinger (Stadtgärtnerin)

Gudrun Kronewitter (Logopädin)

Gerda Kubitzka

Petra Lafferentz

Paul Lahninger (Autor, Lehrbeauftragter)

Christa Lamprecht (Beratungslehrerin, Supervisorin)

Michael Langer

Wilhelm Langthaler (Publizist)

Reinhold Lasta

Gerda Leitner

Josef Leitner

Siegfried Lerchbaumer

Christa Dorothea Lindner

Elisabeth Lindner-Riegler (Lehrerin)

Walter Lohmeyer (Journalist)

Harald Lorenz

Sabina Lorenz

Susanne Lugano

Andrea Mader

Andrea Mairhofer

Bettina Malos (Lehrerin)

Daniela Mangold (Buchhändlerin)

Georg Matl (Allgemeinmediziner)

Rio Mäuerle

Bianca Mayer (Sozialarbeiterin)

Peter F. Mayer (Journalist)

Robert Mayr

Peter Meiser (Pensionist)

Renate Anna Menzel (Galeristin)

Margit Mesgarzadeh

Helga Mikee (Kleinkindpädagogin)

Karl-Heinz Milz (Unternehmer)

Andrea Mutzek-Plattner

Yvonne Oswald

Kurt Palm (Regisseur, Autor)

Andreas Perndanner (Facharzt für Psychiatrie)

Andi Pianka (Autor)

Alexander Plasser (Schauspieler)

Adolf Pohl (Klinischer Chemiker)

Manuela Polli

Udo Preis (Kulturmanager)

Birgit Pühringer

Martina Pruzina (Künstlerin)

Andrea Reich

Hildegard Reitbauer

Karl Reitter (Philosoph)

Franz Rendl (Polizist)

Ruth Rieser (Filmemacherin, Schauspielerin)

Anna Riml

Gerhard Ruiss (Autor)

Helmut Sauseng (Chemiker)

Silvia Schauer

Franziska Scharler

Anna Schindling

Thomas Schlechter

Max Schlesinger (Biologe)

Ioannes Schmid

Maria-Annick Schmid

Herbert Schneider (Jurist)

Bernd Schönbauer

Uschi Schreiber (Kulturvermittlerin)

Iwona Semik-Hinske (Musikerin)

Alice Siebenhofer (Künstlerin, Autorin)

Monika Sinzinger

Andreas Sönnichsen (Mediziner)

Christine Sperrer

Michael Spiegelhofer

Hannes Spreitzer (Soziologe)

Margit Steinwender (Unternehmerin)

Walter Stimpfl

Alexandra Streubel (Ärztin)

Robin Subhash (Grafiker)

Jesper Larsson Träff (Informatiker)

Emma Tran-Holzweber

Gabriele Tremmel

Carlos Troger

Heinrich Tröstl

Karin Unger-Wennesz (Hebamme)

Josef Unterholzner

Kathrin Utner

Harald W. Vetter (Schriftsteller)

Ana Wagerer-Olteanu (Agrarökonomin)

Elke Maria Waclawiczek (Humanenergetikerin)

Martin Weinberger (Lektor)

Peter Weish (Humanökologe)

Stefan Weissenböck (Angestellter)

Herbert Widy (Diplomierter Gesundheitspfleger)

Erika Wiebogen (Apothekerin)

Ursula Wiener

Hermann Wiesenhofer (Tischler, Nebenerwerbslandwirt)

Heinrich Wohlmeyer (Präsident der Österr. Gesellschaft für Biotechnologie i.R.)

Christian Zenkl (Meteorologe)

Unterstützung für diesen Aufruf ist willkommen!
Senden Sie Ihre Unterstützung an:

© 2021 Verein für kulturelle Information

Impressum