email whatsapptwitter facebook

AutorInnen

  • Giorgio Agamben

    Giorgio Agamben, geboren 1942 in Rom. Philosoph, Publizist.

  • Wolfram Aichinger

    geboren 1963 in Linz. Romanist, Privatdozent an der Universität Wien.

  • Alfred Almeder

    geboren 1964 in Wien, Industriekaufmann, sozialdemokratischer Gewerkschafter, seit 35 Jahren in der internationalen Solidarität mit humanitären Projekten tätig (Lateinamerika und seit 2015 im Kriegsgebiet der Ost-Ukraine)

  • Minna Antova

    geboren in Sofia. Studium der Malerei und Bildhauerei in Wien. Arbeitet als Bildende Künstlerin in Baden bei Wien.

  • Ulrike Baureithel

    geboren 1957 in Freiburg/Breisgau. Studium der Literaturwissenschaften und Geschichte. Journalistin.

  • Edith Binderhofer

    eboren 1963 in Wien; Studium von Germanistik und Geschichte, tätig u.a. in den Bereichen Kulturvermittlung und als Autorin.

  • Eva Brenner

    geboren 1953 in Wien, ist eine politische Theaterschaffende. Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien und New York. Leiterin des Projekttheaters Studio-Fleischerei in Wien. Von ihr erschien u.a. das Buch „Anpassung oder Widerstand. Freies Theater heute. Vom Verlust der Vielfalt“ (Promedia Verlag 2013)

  • Germinal Civikov

    geboren 1945 in Ruse/Bulgarien, Studium der Germanistik und Literaturwissenschaft in Sofia und Leiden, lebt seit 1975 in Den Haag. Von ihm ist u.a. erschienen: „Srebrenica. Der Kronzeuge“ sowie „Der Milošević-Prozess. Bericht eines Beobachters“ (Promedia Verlag).

  • Diether Dehm

    geboren 1950 in Frankfurt/Main. Studium der Heilpädagogik. Lieder- und Theatermacher. Langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages.

  • Plattform Demokratie und Grundrechte

    sind Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftskritischen Zusammenhängen, die es sich zur Aufgabe stellen, gemeinsam für eine demokratische, solidarische Zukunft in Freiheit und Gerechtigkeit zu kämpfen.

  • Roland Düringer

    geboren 1963 in Wien. Kabarettist, Schauspieler, Aktivist. Zuletzt tritt er – soweit dies möglich ist – mit dem Programm „Africa Twinis“ auf.

  • Rainer Fischbach

    geboren 1950 in Reutlingen, Studium der Philosophie, Informatik, Politik- und Planungswissenschaften. Er forschte zur Planungsmethodik sowie zur militärischen Technikfolgenabschätzung, arbeitet als Software-Experte in der Industrie.

  • Dirk C. Fleck

    geboren 1943 in Hamburg. Schriftsteller.

  • Leo Xavier Gabriel

    geboren 1991 in Managua, absolviert seinen MA in Politikwissenschaft an der Universität Wien. Politischer Aktivist bei der Antiimperialistischen Koordination, Selbstbestimmtes Österreich und EuroExit.

  • Uli Gellermann

    geboren 1945 in Kaltennordheim/Thüringen. Ausbildung als Industriekaufmann. Journalist und Filmemacher. Herausgeber des Online-Magazins Rationalgalerie.

  • Annette Groth

    geboren 1954 in Gadderbaum/Nordrhein-Westfalen, Studium der Volks- und Betriebswirtschaft sowie der Internationalen Politik an der FU Berlin, von 2009 bis 2017 Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“.
  • Joachim Guilliard

    Jahrgang 1958. Studium der Physik. Er arbeitet hauptberuflich als IT-Berater und ist in der Friedensbewegung aktiv. Im Promedia Verlag hat er zum Buch „Krise am Golf“, herausgegeben von Fritz Edlinger und Matin Baraki, zwei Beiträge zur US-Nahostpolitik und zum Irak beigetragen.

  • Dieter Hallervorden

    geboren 1935 in Dessau, Kabarettist und Theaterleiter. Zuletzt nahm er – zusammen mit Dieter Dehm – den „Corona-Song“ sowie den Sketch „Friseurtheater“ auf, siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=1-3jYNPqqbc

  • Bernhard Heinzlmaier

    geboren 1960 in Wien, Studium der Geschichte, Psychologie und Philosophie. Vorsitzender des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien und Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens „tfactory“ in Hamburg. Von ihm erschien (gemeinsam mit Philipp Ikrath): „Generation Ego. Die Werte der Jugend im 21. Jahrhundert“ (Promedia Verlag).

  • Hannes Hofbauer

    geboren 1955 in Wien. Studium der Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Journalist und Publizist. Zuletzt ist von ihm erschienen „Europa – ein Nachruf“ (Promedia Verlag)

  • Martina Kaller

    geboren 1963 in Bad Aussee/Steiermark, Studium der Geschichte und Philosophie in Wien, Berlin und Mexiko-Stadt, lehrt an der Universität Wien. Von ihr erschien u.a.Macht über Mägen. Essen machen statt Knappheit verwalten. Haushalten in einem südmexikanischen Dorf“ (Promedia Verlag).

  • Andrea Komlosy

    geboren 1957 in Wien, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft. Sie lehrt am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien. Zuletzt sind von ihr erschienen „Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive. 13. bis 21. Jahrhundert.“ Und „Grenzen. Räumliche und soziale Trennlinien im Zeitenlauf“ (beide im Promedia Verlag).

  • Michael Kos

    geboren 1963 in Villach, Bildhauer und Autor; lebt und arbeitet in Wien und in Retz/Niederösterreich.

  • Nadia Kovac

    ist Betreuerin in einem Wohnheim für beeinträchtigte Menschen und Aktivistin der Antifaschistischen Aktion (Wien) sowie Unterstützerin des Personenkomitees Selbstbestimmtes Österreich.

  • Stefan Kraft

    geboren 1975 in Wien. Publizist und Verleger. Zuletzt gab er – zusammen mit Hannes Hofbauer – heraus „Lockdown 2020. Wie ein Virus dazu benutzt wird, die Gesellschaft zu verändern.“ (Promedia Verlag)

  • Birge Krondorfer

    Jahrgang 1956. Studium der Philosophie. Lehrbeauftragte u.a. an der Universität Wien. Von ihr erschien im Verlag Promedia (zusammen mit Hilde Grammel) „Frauen-Fragen. 100 Jahre Bewegung, Reflexion, Vision“.

  • Wilhelm Langthaler

    geboren 1969 in Graz, Studium der Philosophie und Elektrotechnik. Friedensaktivist. Von ihm sind zuletzt – als Co-Autor – erschienen: „Ami go home, Zwölf gute Gründe für einen Antiamerikanismus“ und „Europa zerbricht am Euro. Unter deutscher Vorherrschaft in die Krise“ (beides Promedia Verlag).

  • Jesper Larsson Träff

    geboren 1961 in Kopenhagen, ist Professor für Informatik (paralleles Rechnen) an der Technischen Universität Wien.

  • Elisabeth Mayerweck

    Jahrgang 1984. Klinische Psychologin und Mutter.

  • Ullrich Mies

    geboren 1951 in Essen, Studium der Internationalen Politik in Duisburg und Kingston/Jamaika. Unter seiner Herausgeberschaft erschienen „Fassadendemokratie und Tiefer Staat. Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter“ und „Der Tiefe Staat schlägt zu. Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet“ (beide im Promedia Verlag).

  • Manfred Mugrauer

    geboren 1977 in Vöcklabruck/Oberösterreich. Studium der Geschichte an der Universität Wien. Wissenschaftlicher Sekretär der Alfred Klahr-Gesellschaft.

  • Peter Nowak

    geboren 1960 in Fulda/Hessen. Freier Journalist und Publizist, u.a. auf der Plattform Telepolis und in der Berliner „Tageszeitung“.

  • Doris Peczar

    geboren in Mödling bei Wien, Unternehmensberaterin im Gesundheitswesen und Mediatorin.

  • Andreas Pittler

    Jahrgang 1964, ist Historiker und Romanschriftsteller.

  • Josef Pleschiutschnig

    promovierter Physiker im Ruhestand, lebt in Kärnten.

  • Daniel Pronegg

    geboren 1986 in Deutschlandsberg. Masterstudent für Soziologie und Sportwissenschaften an der Universität Graz.

  • Robert Reithofer

    ehemaliger Polizist, Referent für Ehevorbereitung in der Erzdiözese Wien.

  • Karl Reitter

    geboren 1953 in Wien, ist Philosoph und Publizist. Unter seiner Herausgeberschaft erschien im Promedia Verlag (gemeinsam mit Stefan Kraft) „Der junge Marx. Philosophische Schriften“.

  • --- Respekt.plus

    Die Plattform RESPEKT ist eine unabhängige und überparteiliche Initiative zur Förderung der demokratischen Kultur und Diskussion. Unsere Mitglieder aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft verbindet die Leidenschaft für Freiheit, Grundrechte, Vielfalt und Rechtsstaatlichkeit. Wir bestreiten nicht das Vorhandensein von SARS-CoV-2 und der daraus in seltenen Fällen resultierenden schweren Erkrankung COVID-19.  Wir bezweifeln die Verhältnismäßigkeit der angewandten und verordneten Maßnahmen, basierend auf der Anzahl positiver Testergebnisse von PCR Tests, die nicht bestimmungsgemäß eingesetzt werden. Wir lehnen entschieden jede Form von Gewalt ab sowie die Instrumentalisierung der Corona-Krise für partikuläre Interessen.

  • Ortwin Rosner

    geboren 1967 in Wien, Studium der Germanistik und Philosophie, hat seine Diplomarbeit mit dem Titel  „Körper und Diskurs. Zur Thematisierung des Unbewußten in der Literatur anhand von E. T. A. Hoffmanns Der Sandmann“ 2006 bei Peter Lang veröffentlicht und ist Gelegenheitsblogger auf standard.at.

  • Walter van Rossum

    geboren 1954 in Kleve/Nordrhein-Westfalen, Studium der Romanistik, Philosophie und Geschichte in Köln und Paris. Zuletzt erschien von ihm „Meine Pandemie mit Professor Drosten“ (Rubikon Verlag).

  • Gerhard Ruiss

    geboren 1951 in Ziersdorf/Niederösterreich, ist Autor, Musiker und Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren.

  • Marlen Schachinger

    geboren 1970 in Oberösterreich, lebt als freischaffende Literatin in Wien und Niederösterreich. Zuletzt sind von ihr erschienen: „Kosovarische Korrekturen“ (als Autorin) und „Fragmente. Die Zeit danach“ (als Herausgeberin), beides im Promedia Verlag.

  • Walter Schönthaler

    geboren 1954, war mehr als drei Jahrzehnte lang Vorstand und Geschäftsführer von bekannten österreichischen Markenartikelherstellern im Lebensmittelbereich. Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Unternehmensberater, Buchautor und Hochschul-Lektor für Marketing.

  • Uschi Schreiber

    geboren 1963 in Linz. Stadtplanerin. Seit 1992 betreibt sie mit einem Kollektiv das Kulturzentrum „Aktionsradius Wien“.

  • Dieter Schreiber

    geboren 1956 in Bad Hersfeld/Hessen. Architekt, Kulturorganisator und Gastronom.

  • Andreas Sönnichsen

    geboren 1957 in Hamburg, Facharzt für Innere Medizin, Universitätsprofessor.

  • Martin Sprenger

    geboren 1963 in Chur/Graubünden, ist Gesundheitswissenschaftler an der Medizinischen Universität Graz und ehemaliges Mitglied der der „Coronavirus-Taskforce“ des österreichischen Gesundheitsministeriums. Von ihm erschien 2020 das Buch „Das Corona-Rätsel. Tagebuch einer Pandemie“.

  • Heini Staudinger

    geboren 1953 in Vöcklabruck, ist Geschäftsführer des Unternehmens GEA.

  • Christian Steinberger

    Jurist, Journalist und Schafbauer.

  • Wolfgang Süß

    EVD-Unternehmer aus Oberösterreich

  • Beatrix Teichmann-Wirth

    Jahrgang 1956, ist Psychotherapeutin und Gesundheitspsychologin. Sie lebt und arbeitet in Wien.

  • Max Wachter

    geboren in Piringsdorf/Burgenland, lebt seit Jahren in Portugal. Herausgeber der ältesten und rebellischsten Straßenzeitung Österreichs „Uhudla“.

  • Peter Wahl

    geboren 1948 in Worms, Publizist. Gründungsmitglied von Attac Deutschland. Zuletzt erschien von ihm (zusammen mit Tariq Ali u.a.) „Die extreme Mitte. Wer die westliche Welt beherrscht. Eine Warnung“ (Promedia Verlag).

  • Gerold Wallner

    geboren 1953 in Wien, Publizist.

  • Anna Werksnies

    ist klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin in Wien.

  • Claudia von Werlhof

    geboren 1943 in Zehrensdorf/Brandenburg. Studium der Soziologie und Politikwissenschaften in Köln und Hamburg. Emerita der Universität Innsbruck. Gründerin des Vereins „Planetare Bewegung für Mutter Erde“.

  • Ernst Wolff

    geboren 1950, wuchs in Südostasien auf. Studium der Philosophie und Geschichte in Deutschland und den USA. Journalist und Drehbuchautor. Von ihm ist zuletzt erschienen „Wolff of Wall Street. Ernst Wolff erklärt das globale Finanzsystem“ (Promedia Verlag).

  • Maria Wölflingseder

    geboren 1958 in Salzburg, Studium der Pädagogik und Psychologie. Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Streifzüge“.

© 2021 Verein für kulturelle Information

Impressum